Header image alt text

Neues Leben

Jesus sagt: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt!

Immanuel - Dios con nosotros

Posted by hansruedi.tremp on 20. Juni 2016
Posted in Dogmatik  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

He publicado mis pensamientos acerca de la preexistencia y la encarnación del Señor Jesucristo:

Se puede pedir

Jesus sehen

Posted by hansruedi.tremp on 21. März 2016
Posted in 0 BibelDogmatik  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Das Arbeitsskript zum Kurs in der Stami (siehe Details hier...) ist auch separat erhältlich. Es kann z.B. bei buch.ch bestellt werden.

Das Skript führt den Leser in einer zeitlichen Schau von der vergangenen bis in die zukünftige Ewigkeit. Dabei ist der Fokus auf der wunderbaren Person von Jesus Christus.

La salvación en Jesucristo

Posted by hansruedi.tremp on 28. Januar 2016
Posted in Dogmatik  | Tagged With: , , | No Comments yet, please leave one

¿Qué contiene la salvación en Jesucristo? Los siguientes ensayos tratan de dar contestaciones a esta pregunta:

La salvacion en Jesucristo parte 1

El hizo de nosotros sacerdotes

Dotatodos por el Espiritu Santo

Resumen de los dones

Auferstehungshoffnung im AT

Posted by hansruedi.tremp on 12. Oktober 2014
Posted in 1 ATDogmatik  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Ein kurzer Aufsatz über die Auferstehungshoffnung im AT:

La resurrección en el AT

Posted by hansruedi.tremp on 15. September 2014
Posted in 1 ATDogmatik  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Advent - Hinschauen auf die Erretung in Jesus

Posted by hansruedi.tremp on 8. Dezember 2013
Posted in Dogmatik  | Tagged With: , , , , | No Comments yet, please leave one

Nachfolgend die Folien der heutigen Predigt in der FEG Sargans, die Tonspur kann hier... gehört werden:

Gottes Langmut / Geduld

Posted by hansruedi.tremp on 3. Juni 2013
Posted in Dogmatik  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Im Sinne von 2. Korinther 3:18 "Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn." möchte ich in einer losen Folge Eigenschaften Gottes aufgreifen und ein paar Verse auswählen. Über diese Verse möchte ich während des Tages (oder auch einiger Tage) einfach nachdenken und staunen. Ich denke, dass wir wieder neu lernen müssen, unseren Gott und Retter in seiner ganzen Herrlichkeit bestaunen zu können. So ist mir heute speziell Gottes Langmut auf dem Herzen. Langmut ist (gemäss Wikipedia) ein altertümliches Wort für Geduld. In unserem Wortgebrauch hat Langmut die Bedeutung der göttlichen Geduld, welche weit über unser menschliches Erleben von Geduld hinaus geht.

"Aber du bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langmütig und von großer Güte, und du hast sie nicht verlassen." Nehemia 9:17b

"Um meines Namens willen bin ich langmütig, und um meiner Ehre willen halte ich mich zurück, dir zugute, um dich nicht auszurotten." Jesaja 48:9

"Zerreißt eure Herzen und nicht eure Kleider, und kehrt um zu dem Herrn, eurem Gott; denn er ist gnädig und barmherzig, langmütig und von großer Gnade, und das Übel reut ihn." Joel 2:13

"Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmut, und erkennst nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?" Römer 2:4

"Die Liebe (Gottes, die Agape) ist langmütig und gütig, die Liebe beneidet nicht, die Liebe prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf;" 1. Korinther 13:4

"Die Frucht des (Heiligen) Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung." Galater 5:22

"Aber darum ist mir Erbarmung widerfahren, damit an mir zuerst Jesus Christus alle Langmut erzeige, zum Vorbild für die, die künftig an ihn glauben würden zum ewigen Leben." 1. Timotheus 1:16

"Der Herr zögert nicht die Verheißung hinaus, wie etliche es für ein Hinauszögern halten, sondern er ist langmütig gegen uns, weil er nicht will, dass jemand verlorengehe, sondern dass jedermann Raum zur Buße habe." 2. Petrus 3:9

Gedanken zu unserem Gottesbild

Posted by hansruedi.tremp on 23. November 2012
Posted in 0 BibelDogmatik  | Tagged With: , , | No Comments yet, please leave one

Folien aus der letzten Schulung:

Switch to our mobile site