37 Er war aber tagsüber im Tempel und lehrte, bei Nacht aber ging er hinaus und übernachtete an dem Berg, welcher Ölberg heißt. 38 Und alles Volk kam früh zu ihm in den Tempel, um ihn zu hören. (Lukas 21:37-38)

Das Zentrum des Dienstes von Jesus war die Botschaft. Die Wunder, Heilungen und Zeichen waren Mittel zum Zweck. Der Zweck war nämlich, dass dadurch die Botschaft von Gott Vater selbst legitimiert wurde. Siehe dazu den Hinweis im Hebräerbrief 2:3b – 4: „Diese (die Errettung) wurde ja zuerst durch den Herrn verkündigt und ist uns dann von denen, die ihn gehört haben, bestätigt worden, wobei Gott sein Zeugnis dazu gab mit Zeichen und Wundern und mancherlei Kraftwirkungen und Austeilungen des Heiligen Geistes nach seinem Willen.“

Das Friedensreich, in welchem die Krankheit, Krieg, Unheil usw. weg sind, ist noch nicht angebrochen. Dies ist zukünftig und wird Realität sein, wenn Jesus Christus in Macht und Herrlichkeit wiederkommt. In der Zwischenzeit dürfen wir um Gnade und Barmherzigkeit bitten und Gott lässt alles zu seinem Zweck zu, um uns zu formen und Menschen zu sich zu ziehen. Dies geht aber durch mancherlei Anfechtungen und Prüfungen (siehe dazu auch 2. Korinther 1:3-10).

Kategorien: 03 Lukas2 NT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.