Das Internet bietet uns heute viele gute Dienste und Informationen. Auch der Verbreitung des Evangeliums dient es. Leider gibt es auch die schädliche Seite und wir möchten nicht, dass bei uns zu hause diese Seiten aufgerufen werden. Die Lösung heisst Inhaltsfilterung (Content-Filter). Eine einfache Lösung bietet OpenDNS. D.h. man ändert entweder im Router (z.B. Swisscom Internet-Box) oder auf dem entsprechenden Gerät einfach die DNS-Server-Adresse (siehe Adressen hier: https://www.opendns.com/setupguide/?url=familyshield) , welche die Namen der Internetseite auflöst. Mit dem FamilyShield werden die destruktiven Seiten nicht aufgelöst, sondern es wird eine entsprechender Hinweis angezeigt.

In der Swisscom-Internet-Box geht dies wie folgt:

  1. Login in die Internet-Box
  2. Modus auf Experte ändern
  3. Netzwerk aufrufen
  4. DNS Server - DNS Server Modus auf Manuell ändern
  5. die DNS Server 1 und 2 Adresse eingeben (aktuelle 208.67.222.123 und 208.67.220.123)
  6. Speichern

Wichtiger Hinweis: Damit lässt sich natürlich nicht alles filtern. Am besten ist immer, die Kinder in der Familie zu begleiten und über die verschiedenen Aspekte des Internets offen auszutauschen.